Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente

Von: der gemeinderat – Das unabhängige Magazin für die kommunale Praxis, April 2017 – Zum Originalartikel als PDF Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente. Es sei denn, sie sind eigenes gegen Überflutungen geschützt wie beim Glasfasernetz der Samtgemeinde Elmarsch. Der kommunale Breitbandausbau ist Vorraussetzung für eine flächendeckende Digitalisierung von[…]

Telekom kündigt Kundenverträge

Von: landeszeitung.de, 11.02.2017   Telekom kündigt Kundenverträge Analoge Anschlüsse in der Region werden zwangsumgestellt – Kommunale Netzbetreiber sprechen von Kalkül Die Telekom kündigte auch Francisco Alcantara den Vertrag. Foto: t&w VON ROBIN WILLIAMSON Hohnstorf. Der Brief von der Telekom kam für Francisco Alcantara aus Hohnstorf völlig überraschend. Darin heißt es: „Da wir Ihren Vertrag nicht[…]

Eichenzells WiFi an der Spitze Europas

Von: fuldainfo.de, 10.02.2017 – zum Originalartikel Mit 1.000 Mbit/s surfen, chatten, Filme runterladen, Fotos posten. Eichenzell. Februar 2017. Die osthessische Gemeinde Eichenzell bietet öffentliches WiFi mit den schnellsten WLAN-Zugängen Europas: An öffentlichen Plätzen und Gebäuden können alle Bürger und Besucher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Mbit/s kostenfrei surfen. Dafür sorgen eigene Hochgeschwindigkeitsleitungen zum[…]

Erfolgreicher Start fürs BürgerNet: Die ersten BürgerNet-Anschlüsse sind in Betrieb gegangen!

Von: Marktanzeiger Amtsblatt für die Marktgemeinde Buttenheim – PDF-Originalartikel Erfolgreicher Start für das erste kommunale Glasfasernetz im Landkreis Bamberg. Die drei BürgerNet-Gemeinden Altendorf, Pettstadt und der Markt Buttenheim haben die ersten Kunden an die zukunftssicheren Glasfasern angeschlossen. Damit ist ein halbes Jahr nach Baubeginn des flächendeckenden Glasfasernetzes das wichtigste Ziel des Infrastrukturprojekts erreicht – 500 Mbit[…]

Der erste Kunde ist schon online

Von: infranken.de, 21.12.2016 – zum Originalartikel von Andrea Spörlein Drei Bürgermeister starten das BürgerNet: Für Michael Karmann (Buttenheim), Jochen Hack (Pettstadt) und Karl-Heinz Wagner (Altendorf, von links) gilt die Devise: geht nicht, gibt’s nicht. Foto: A. Spörlein Als einer der ersten Kunden kann Sebastian Lang im neuen Buttenheimer Gesundheitszentrum mit seiner Physiopraxis im kommunalen Glasfasernetz[…]

Gellersen: 50.000 Euro Startkapital für Breitband

Von: Landeszeitung,  20.10.2016 – zum Originalartikel von Dennis Thomas Reppenstedt. Über einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 50.000 Euro für den Breitband-Ausbau freut sich nach der Samtgemeinde Bardowick nun auch die Samtgemeinde Gellersen. Die Fördermittel vom „Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur“ sind für die Netz- und Strukturplanung bestimmt. Samtgemeindebürgermeister Josef Röttgers sagt: „Wir sind außerdem mit[…]

Bilanz über das Zehn-Millionen-Euro-Glasfaser-Projekt

Von: Merkur.de, 22.11.2016 – zum Originalartikel von Christiane Breitenberger Vor rund zwei Jahren hat sich die Gemeinde Indersdorf entschlossen, in ein Projekt zu investierten, das es nirgends so vergleichbar im Landkreis gibt. Rund zehn Millionen Euro nimmt sie dafür in die Hand. Jetzt ist das Projekt so gut wie fertig. Die Experten zogen nun Bilanz über[…]

Breitband in Bardowick: 2017 soll es in fünf Dörfern losgehen

Von: Landeszeitung,  20.10.2016 – zum Originalartikel von Ingo Petersen Bardowick. Internetgeschwindigkeiten von 100 Mbit/s und mehr — davon träumen viele Einwohner in den Dörfern der Samtgemeinde Bardowick. Seit dem Beschluss der Gemeinden Barum, Handorf, Wittorf, Radbruch und Mechtersen, sich dem Glasfaserprojekt der Samtgemeinde Elbmarsch anzuschließen, sind zehn Monate vergangen — und im Hintergrund wurde seitdem fleißig gearbeitet.[…]

Das große Buddeln geht weiter

Von: Winsener-Anzeiger, 06.10.2016 –  Originalartikel auf Facebook „Es geht voran“, sagt Uwe Luhmann von der Marschachter ElbKom und meint damit die Arbeiten zur Glasfaserversorgung in der Elbmarsch. Zurzeit sind die Bautrupps eher in Nebenstraßen als für alle Elbmarscher sichtbar an der Landesstraße tätig. Für rund die Hälfte der Haushalte in der Samtgemeinde sind die Tiefbauarbeiten bereits abgeschlossen. Etwa[…]

Breitbandausbau in Sachsen-Anhalt

Von: Behörden Spiegel, September 2016 Die Altmark auf dem Weg zur FTTH-Region (BS) Die DNS:NET als Spezialist für den bundesweiten Breitbandausbau und die Erschließung bislang unterversorgter Regionen und der Zweckverband Breitband Altmark (Zusammenschluss der beiden altmärkischen Landkreise und 20 Städten und Gemeinden) bauen gemeinsam das hochmoderne Glasfasernetz für die Altmark und beziehen dabei weitere Infrastrukturanbieter[…]