Investor macht Rückzieher bei Breitbandausbau

Aus: Lüneburger Landeszeitung,  08.03.2019 – zum Originalartikel von Dennis Thomas   Bardowick/Reppenstedt. Der geplante Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes in den Gemeinden Bardowick, Vögelsen und Reppenstedt durch die Firma NGN Telecom ist gescheitert. Zu gering war dem Unternehmen offenbar die Vorvertragsquote zwischen 35 und 40 Prozent der Haushalte, die 2018 ihr Interesse bekundet hatten. Mangels Wirtschaftlichkeit hat[…]

Start mit Gigabit-Anschluss

Aus: Lüneburger Landeszeitung,  26.01.2019 – zum Originalartikel von Dennis Thomas Drücken symbolisch den Startknopf für die neue Gigabit-Verbindung via Glasfasere: Gellersens Bürgermeister Josef Röttgers (3.v.l.), Unternehmer Christian Thenhausen (M) und Uwe Luhmann von der Elbkom (2.v.r.). Kirchgellersen. Nach neun Monaten Tiefbau wurde jetzt offiziell der erste Gigabit-Anschluss im neuen kommunalen Glasfasernetz in Kirchgellersen eingeweiht. Von dem[…]

Thema Breitband lockt

Aus: Lüneburger Landeszeitung,  08.09.2017 – zum Originalartikel von Ingo Petersen Der letzte Breitband-Infoabend fand in Südergellersen statt: Bürgermeister Steffen Gärtner (v. l.), Uwe Luhmann (Elbkom), NGN-Telecom-Chef Matthias Theisen und Franz-Peter Sprung (Ingenieurbüro LAN Consult) freuen sich auch hier über ein volles Haus. Foto: t&w 3000 Interessierte waren bei insgesamt zwölf Informationsabenden in den Samtgemeinden Bardowick[…]

Glasfaserausbau – Beginn der Vorvermarktung

Landkreis Harburg / Elbmarsch Kommunal Service (AöR) Großes Interesse beim Auftakt in den SG Bardowick und Gellersen Gestern und vorgestern Abend nutzen jeweils rund 250 Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich bei den Infoabenden in Handorf und Kirchgellersen über das neue Glasfasernetz zu informieren. Dies waren die ersten beiden von insgesamt elf Veranstaltungen, auf denen[…]

Startschuss für Breitbandprojekt in der Samtgemeinde Gellersen

Aus: Lüneburger Landeszeitung,  11.08.2017 – zum Originalartikel von Ingo Petersen Heiligenthal. Noch 71 Tage und 16 Stunden, das zeigte die Uhr auf der Internetseite www.glasfaser-bardowick-gellersen.de am Mittwoch um 8 Uhr an. Die Uhr läuft noch bis Freitag, 20. Oktober. Bis dahin müssen sich die Menschen in der Samtgemeinde Gellersen und großen Teilen der Samtgemeinde Bardowick entscheiden,[…]

Netzbetreiber für Bardowick und Gellersen gefunden

Aus: Lüneburger Landeszeitung, April 2017 – Zum Originalartikel als PDF Bardowick/Reppenstedt. Während die Umsetzung der Breitbandpläne des Landkreises Lüneburg vorerst ins Stocken geraten ist, rückt das schnelle Internet durch Glasfaser bis ins Haus in den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen näher. In beiden Fällen hatten sich die jeweiligen unterversorgten Mitgliedsgemeinden gegen die Breitband-Initiative des Landkreises entschieden[…]

Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente

Von: der gemeinderat – Das unabhängige Magazin für die kommunale Praxis, April 2017 – Zum Originalartikel als PDF Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente Wasser ist Gift für elektronische Netzwerkelemente. Es sei denn, sie sind eigenes gegen Überflutungen geschützt wie beim Glasfasernetz der Samtgemeinde Elmarsch. Der kommunale Breitbandausbau ist Vorraussetzung für eine flächendeckende Digitalisierung von[…]

Das große Buddeln geht weiter

Von: Winsener-Anzeiger, 06.10.2016 –  Originalartikel auf Facebook „Es geht voran“, sagt Uwe Luhmann von der Marschachter ElbKom und meint damit die Arbeiten zur Glasfaserversorgung in der Elbmarsch. Zurzeit sind die Bautrupps eher in Nebenstraßen als für alle Elbmarscher sichtbar an der Landesstraße tätig. Für rund die Hälfte der Haushalte in der Samtgemeinde sind die Tiefbauarbeiten bereits abgeschlossen. Etwa[…]

Wettlauf mit dem Winter

Glasfaserprojekt schreitet voran fw/t Marschacht. Eigentlich war geplant, dass die ersten Glasfaseranschlüsse in der Elbmarsch noch in diesem Jahr geschaltet werden. Ob dieser Zeitplan einzuhalten ist, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden. Zwar sind die sogenannten PoPs, die neben den Sporthallen in Tespe, Marschacht und Stove stehen, aufgestellt worden. Bis auf die Klimaanlage sind[…]

Die Resonanz war überwältigend

Bürgerinformation in Tespe und Marschacht Mehr als 300 Tesper und ca. 400 Marschachter Bürger und Bürgerinnen ließen sich am Dienstag und Donnerstag im Schützenhaus und in der Grundschule Marschacht über den geplanten Glasfaserausbau informieren. Entsprechend zufrieden begrüßte Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth: „Jetzt sind wir so weit. Es müssen nur genug Elbmarscher mitmachen.“ Nur dann, wenn 60[…]